Messung der Quality of Service

Für viele Dienste, insbesondere interaktive wie VoIP, ist die Qualität der Verbindung von entscheidender Bedeutung. Quality-of-Service-Messungen machen Aussagen über die Qualität der IP-Verbindung zwischen zwei Punkten. QoS-Messungen finden bei TIXmanager immer zwischen zwei TIXprobes statt. Dazu werden zwischen den TIXprobes nach einem vorgegeben Profil UDP-Datenpakete ausgetauscht, um eine Reihe von Messwerten zu ermitteln. Dies sind:

  • Umlaufzeit: Dauer zwischen Versenden eines Pakets und Eintreffen der Antwort.
  • Verlorene Pakete: Anzahl Pakete eines Datenstroms, die nicht beim Empfänger angekommen sind.
  • Umgeordnete Pakete: Anzahl Pakete eines Datenstroms, die beim Empfänger nicht in der richtigen Reihenfolge angekommen sind.
  • Doppelte Pakete: Anzahl Pakete eines Datenstroms, die beim Empfänger doppelt angekommen sind.
  • Maximaler Jitter: Laufzeitunterschied zwischen dem schnellsten und dem langsamten Datenpaket.
  • Durchschnittlicher Jitter: Durchschnittlicher Laufzeitunterschied zwischen Datenpaketen.

Umfang und Bandbreite des Datenstroms werden über Parameter wie die Anzahl der Pakete, die Paketgröße sowie den zeitlichen Abstand zwischen den Paketen bestimmt. Um unterschiedliche Priorisierungen im Netzwerk zu testen kann der IP-TOS-Wert oder der UDP-Port vorgegeben werden.